Ernährung und Kräuter bei Endometriose

Wie Du Deine endogerechte Ernährung etablierst 2,5 h Onlineworkshop

Die Endometriose ist in den allermeisten Fällen eine chronisch verlaufende Erkrankung, sie lässt sich also auch über Ernährung nicht heilen. Aber über eine entsprechende Diät und die Verwendung von Heilkräutern und Gewürzen kann insbesondere auf Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme und die Beschwerden vor und während der Periode, wie zum Beispiel die Krämpfe, Einfluss genommen und das Wohlbefinden insgesamt signifikant gesteigert werden. 

Du hast eigene Vorlieben, Verträglichkeiten und letztendlich auch einen individuellen Stoffwechsel, deswegen solltest Du Nahrungsgewohnheiten etablieren die zu Dir passen und Deinen Körper in seiner Selbstregulierung unterstützen.

 

 

„Mit diesem Workshop  bekommst Du einen Wegweiser an die Hand, anhand dessen Du Deine ganz individuelle, endogerechte und heilsame Ernährung, nach Deinen persönlichen Vorlieben, zusammenstellen kannst.“

 

INHALT

➺ Mindset: Gesunde Ernährungsgewohnheiten finden und dauerhaft etablieren
➺ die fünf goldenen Regeln für eine endogerechte Ernährung
➺ die fünf  „Troublemaker“
➺ welche Rolle spielt Histamin und Gluten und bei der Endometriose
➺ Nahrungsmittelampel: Entzündungshemmende Nahrungsmittel
➺ Die hormonelle Wirkung von Nahrungsmitteln
➺ Wildgemüse – Superfood vom Wegesrand
➺ Ayurveda und die heilende Kraft der Gewürze, Einkauf, Lagerung, Dosierung
➺ Heilkräuter bei Endometriose: Teezubereitungen selber mischen

 

Das bekommst du außerdem

➺ Mein Kochbuch Ernährungsratgeber „Ernährung bei Endometriose“ 80 Seiten inklusive 30 leckerer und einfacher Rezepte als PDF
➺ Eine Probe „Millefleur-Endoyoga“ Tee
➺ 2,5 Stunden interessanter Austausch und Motivation in der Gruppe
➺ eine Einladung in unsere Facebook Gruppe

 

Warum ich diesen Workshop anbiete:

Kochen ist meine Leidenschaft und Ernährung eines meiner Lieblingsthemen. Seit vielen Jahren beschäftige ich mit Heilkräutern und Ayurveda. Da ich selbst seit 20 Jahren von Endometriose betroffen bin, ist mir das Thema „Ernährung bei Endometriose“ ein besonderes Anliegen. Als ich damals Rat suchte, musste ich feststellen, nur wenige Ernährungsberater und Ärzte sind mit dem Thema vertraut und konkrete Hilfe ist schwer zu bekommen. Somit habe ich alle Informationen die mir als relevant erschienen, ausgiebig recherchiert und das herausgefiltert was mir durch Studien und Expertenmeinung  sowie durch die vielen Erfahrungswerte anderer Betroffener als einleuchtend erschien. Daraus habe ich ein Ernährungskonzept erarbeiten, was mir geholfen hat und viel Spaß gemacht hat. Dieses Konzept habe ich in einem Ratgeber festgehalten und es ist mir eine Herzensangelegenheit mein Wissen mit anderen betroffenen Frauen zu teilen.

Es mir wichtig eine klare Linie aufzuzeigen die allgemein verträglich und sinnvoll ist. Dabei gehe ich nicht von definitiven Unverträglichkeiten aus.